$1,000,000,000,000 für € 3,99

Nein, dies ist keine Wechselkursangabe und hat auch nichts damit zu tun, dass in jüngster Zeit der Börsenwert zweier amerikanischer Firmen – nämlich der von Apple und der von Amazon – die Marke von 1 Billion Dollar überschritten hat, sondern soll schlicht und einfach darauf hinweisen, dass mein vor ziemlich genau 17 Jahren, nämlich am 11. September 2001 (ja, genau an dem 11. September) erschienener Roman "Eine Billion Dollar" in seiner elektronischen Form derzeit für nur € 3,99 erhältlich ist, und zwar noch bis zum 30. September 2018. Danach wird das eBook wieder die regulären € 8,99 kosten – was immer noch ein guter Wechselkurs wäre.

Übrigens erklärt eine der Romanfiguren an einer Stelle des Romans auch, wieso der Börsenwert einer Firma und reales Vermögen in dieser Höhe bei weitem nicht dasselbe sind.

Dritte Leseprobe "NSA" ist online

Nur ganz kurz die Mitteilung, dass nun auch der dritte und letzte Teil der Leseprobe aus meinem neuen Roman "NSA - Nationales Sicherheits-Amt" verfügbar und bereit ist, Ihnen Appetit auf das ganze Buch zu machen. Das, wie ich, glaube ich, schon das eine oder andere Mal erwähnt habe, spätestens ab dem 28. September 2018 in jeder guten Buchhandlung zu haben sein sollte.

Termine der Lesereise im Herbst stehen fest

Nun stehen sie fest, die Termine meiner "NSA"-Lesereise: Am 4. Oktober geht es in Hamburg los, mit einer Lesung im Rahmen des Harbour-Front-Literaturfestivals, dann geht es nach Hannover, Ulm, Erfurt und schließlich nach Frankfurt zur Buchmesse. Die genauen Termine und Einzelheiten sind, wie üblich, meinem Kalender zu entnehmen.

Und bitte nicht mich jetzt vollballern mit Mails, warum ich nicht hier oder da oder dort, wo ich noch nie war, lese: Ich bin es nicht, der die Lesungsorte bestimmt – die jeweiligen Veranstalter sind es, das heißt, in der Regel Buchhandlungen, Stadtbüchereien oder Festivalorganisatoren. Die müssen auf die Idee kommen (oder: gebracht werden …), mich einzuladen, müssen sich dann mit diesem Wunsch an den Verlag zu wenden, und dort gibt es eine tüchtige Dame, die aus Wünschen, Terminen und Zugverbindungen eine Lesereise zusammenpuzzelt.