Mal wieder ein Perry Rhodan

Perry_Rhodan_Logo
In den einschlägigen Foren und Newslettern der Science-Fiction-Szene hat sich die Nachricht schon seit einer Weile verbreitet: Ich habe mal wieder einen Perry Rhodan-Gastroman geschrieben, meinen insgesamt vierten. Das Besondere daran: Erstmals durfte ein Gastautor einen Jubiläumsband schreiben, nämlich Heft 2700, den Auftaktband eines ganz neuen Zyklus.

Geschrieben habe ich den Roman schon letzten Herbst, aber erst heute habe ich die endgültig letzten Korrekturen am Manuskript verabschiedet. Der Chefredakteur Klaus N. Frick hat noch einmal darüber gesehen, und während ich dies schreibe, geht der Text vermutlich gerade in den Satz. Da mit diesem Roman eine neue, hundert Bände umfassende Geschichte beginnt, muss nach Möglichkeit jedes darin erwähnte Detail "stimmen" – und manche dieser Details standen vor ein paar Monaten noch nicht fest beziehungsweise haben sich seither im Zuge der weitergehenden Planungen (die ich selber auch nicht kenne; das macht die Exposéredaktion, die sogenannten "Expokraten") geändert, was immer wieder ein paar Anpassungen erforderlich machte. Aber nun ist der Knopf dran und alles kann seiner eingespielten Wege gehen, bis der Roman um den 17. Mai 2013 herum an den Kiosken ausliegen wird.

Den Roman zu schreiben hat großen Spaß gemacht. Ich hatte ein sehr detailliertes Exposé voller bezaubernder Ideen bekommen, die mich wiederum zu weiteren Ideen inspirierten, die bei den Expokraten glücklicherweise auf offene Ohren stießen, sodass ich grünes Licht bekam, sie ebenfalls einzubauen, und so füllten sich die Seiten wie von selbst. Ein Glück, dass man für einen Jubiläumsroman ein paar Seiten zusätzlich genehmigt bekommt.

Zum Inhalt werde ich noch nichts verraten, denn, wie gesagt, es beginnt ein neuer Handlungsabschnitt, und ich will es der Redaktion überlassen, wann wo welches Tamtam dafür veranstaltet werden soll. Aber soviel kann ich sagen: Es ist mir gelungen, ein wenig Licht auf ein seit über dreitausend Jahren im Dunkeln liegendes Geheimnis zu werfen – nämlich die Frage, was ein Held, Weltenretter und Universumserbe wie Perry Rhodan eigentlich in seiner (selbstredend sparsam bemessenen) Freizeit macht!

Keine Angst, das wird kein bisschen langweilig. Und Raumschlachten, äonenalte Geheimnisse, skurrile Gestalten, politische Intrigen, tragische Schicksale, Aliens und unerhörte Bedrohungen gibt es natürlich außerdem, und nicht zu knapp …