Verpasst

Das mit dem Abholen hat schon mal nicht geklappt. Pech, wenn man an einem Bahnhof aussteigt, der mehrere Ausgänge hat - und es nicht gleich merkt! Die Halle des Nebenausgangs des Bahnhofs von Metz stünde so manchem Bahnhof gut als Haupthalle, so bin ich erst mit Verspätung überhaupt auf die Idee gekommen, es könnte noch einen anderen Passagiertunnel und demzufolge einen anderen Ausgangsstrom geben. Das erbrachte aber auch kein Treffen, und so nahm ich schließlich ein Taxi, weil länger als eine halbe Stunde zu warten sinnlos ist. Es hätte ja auch was dazwischen gekommen sein. War es aber nicht, als ich im Hotel einlaufe, telefoniert die Frau an der Rezeption schon mit der Frau vom Goethe-Institut. Vom Hotel aus sind es nur noch vierhundert Meter bis zur Buchhandlung, das wird ja hoffentlich klappen.

Aber Metz ist eine schöne Stadt! Eine Reise wert. Ich muss hier mal auf eigene Faust herkommen und mir genug Zeit nehmen.