Epinal - Das große Abendessen

Der Samstag ist bei solchen Festivals traditionell der Tag, an dem die Hochämter kulminieren: Am frühen Abend werden eventuelle Preise für beste Bücher, Illustrationen, Übersetzungen und dergleichen verliehen, in festlichem Rahmen und wortreich, später lädt dann ein hochrangiger Vertreter der lokalen Politik (meist der Bürgermeister oder dessen für die Belange des Festivals Deputierter) die zahlreichen Ehrengäste des Festivals zum großen Dinner, das spät beginnt und entsprechend spät endet, selten vor Mitternacht. Vom Menü muss man sich überraschen lassen, aber allzu unangenehme Überraschungen habe ich dabei noch nie erlebt; man bekommt auf diesem Wege Gerichte vorgesetzt, die zu bestellen man nie auf die Idee kommen würde, und der Zugewinn an Erfahrungshorizont wiegt die paar nicht ganz so kompatiblen Geschmackserlebnisse dabei locker auf.

Erfreulich hier in Épinal: Dass, wenn man eines der zentral gelegenen Hotels erwischt hat, alles in walking distance ist.