Eine Trillion Rubel?

trillion_ru
Das ist die russische Ausgabe meiner Anthologie "Eine Trillion Euro", die wohl schon eine ganze Weile erhältlich sein muss. Nun hat auch mich ein Belegexemplar erreicht. Wie immer ein originelles Titelbild und eine ansprechende Gestaltung. Auch wenn ich kein Wort lesen kann, stelle ich mir die Zacharov-Ausgaben immer gerne ins Regal.

black_mirror_us
Am gegenüberliegenden Pol der Welt, in den USA, ist eine weitere meiner Kurzgeschichten, nämlich "Mutters Blumen", im Rahmen einer Anthologie deutschsprachiger Science-Fiction-Stories erschienen: "The Black Mirror and other stories", herausgegeben von keinem Geringeren als Franz Rottensteiner und übersetzt von einem gewissen Mike Mitchell, bei Wesleyan University Press.

Wie der Name sagt, ist das ein zu einer Universität gehörender Verlag. Solche Verlage haben den Nachteil, dass dort erscheinende Bücher in der Regel nie auf die Bestsellerlisten finden - erstens, weil das gar nicht das Ziel solcher Verlage ist, zweitens, weil sie gar nicht den Vertriebsapparat dafür hätten -, aber da Bestsellerplatzierungen bei Anthologien sowieso kein Thema sind, bleiben nur die Vorteile eines Universitätsverlags übrig: Hohes Ansehen und lange Lieferbarkeit.